Fürsorge  auf allen Ebenen – Psychologische Beratung

Jasmin Rappat ist Diplom-Psychologin und seit 2018 bei der RKiSH fest angestellt.

Die Zunahme von beruflichen und privaten Herausforderungen stellt einen Teil des gesellschaftlichen Wandels dar. Veränderungen und Krisen sind Bestandteil unseres Alltags. Das rettungsdienstliche Personal ist zudem aufgrund von Schichtdienstmodellen sowie den gesonderten physischen und psychischen Anforderungen an das Berufsbild noch zusätzlichen Belastungen ausgesetzt.

Die Psychologische Beratung steht den Mitarbeitern zur Seite, wenn diese nicht mehr alleine bewältigt werden können. Sie hilft bei der Entwicklung von Strategien im Umgang mit belastenden Situationen und bei der Aktivierung bestehender Ressourcen. Im Fokus dabei steht die Ableitung verschiedener Interventionsmöglichkeiten, die einen Bezug in den Alltag der Mitarbeiter erlauben, sodass auch über die Psychologische Beratung hinaus erworbene Strategien angewendet werden können. Die Psychologische Beratung ist daran interessiert die Eigenmotivation der Mitarbeiter und das Vertrauen in ihre eigenen Kompetenzen zu stärken. Die Erhöhung der Selbstwirksamkeit und das Erkennen eigener Grenzen sind ein weiterer Bestandteil der Beratung, um zukünftigen Herausforderungen und Lebenskrisen sowohl am Arbeitsplatz als auch im privaten Alltag angemessen begegnen zu können.

Das Ziel ist es psychosoziale Belastungen frühzeitig zu erkennen, um Krankheiten vorzugbeugen und Wege zu finden das Wohlbefinden zu steigern. Sehr gerne möchte ich die Kollegen und Kolleginnen der RKiSH dabei unterstützen.